Chronik

Der Ortsverband Weilburg wurde im Jahre 1960 gegründet, zunächst eher provisorisch in einem leeren Transfomatorenhaus untergebracht, zog man bald in eine ehemalige Schmiede in der Innenstadt von Weilburg. Die Fahrzeuge und größere Gerätschaften mußten im Umkreis von Weilburg in verschiedenen Ortsteilen untergebracht werden. 

1984 war es endlich soweit, nach fast zweieinhalb Jahrzehnten der Improvisation, konnte eine neuerbaute, großzügige Unterkunft auf einem Gelände von ca. 5000 qm bezogen werden. Gleichzeitig wurde der Ortsverband, der bis dahin aus einem Bergungszug bestand, um einen Instandsetzungszug erweitert. Mit der THW Umstrukturierung 1995, wurde der Instandsetzungszug umgewandelt in die Fachgruppe Infrastruktur und dem Technischen Zug (ehemals Bergungszug) zugeordnet. 2004 wurde die Fachgruppe Infrastruktur in eine Fachgruppe Beleuchtung umgewandelt.