17.07.2023, von J.Ullrich

Wochenendübung des TZ in Frohnhausen

Am 15.07 auf den 16.07. fand die jährliche Wochenendübung statt. Im geschlossen Verband verlegte der Technische Zug Samstagmorgen zum Übungsgelände in Frohnhausen

Angekommen ging es direkt in die erste Übung. In einem Turm musste eine verletzte Person gerettet werden. Dazu wurde mittels Drahtseilzuggerät eine Seilbahn gebaut und die Person mittels Schleifkorb gerettet.                                                                                                                                           Nach einem schnellen Mittagessen folgte Übung zwei. Angenommenes Szenario war ein Erdbeben mit eingestürzten Gebäuden und mehreren vermissten Personen. Unter Anwendung der 5 Phasen der Bergung gingen die Gruppen vor. Schnell wurden so die ersten Personen gefunden und gerettet. Danach musste dann in das Tunnelsystem vorgegangen werden und sich der Weg zu den Personen mittels Aufbrechhammer frei geräumt werden. Da mit dem Multiwarngerät Atemgifte gemessen wurden, musste ein Trupp unter PA vorgehen. Hierbei wurde zudem auch ein Atemschutz Notfall simuliert und die Rettung des Trupps durch den Sicherungstrupp geübt, welcher dann auch die vermisste Person retten konnte. Ein weiterer Atemschutz Trupp ging durch einen anderen Zugang vor. Zum Schluß waren alle vermissten Personen gefunden und gerettet.
Anschließend ging es bei Grillgut und kalten Getränken in den Feierabend und es wurde sich ausgetauscht und unterhalten.
Am Sonntag morgen ging es dann nach dem Frühstück zurück in den OV.
Alle Beteiligten waren dreckig, ausgepowert aber hatten ein Grinsen im Gesicht. Danke an unsere Zugführung für die Planung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: