17.11.2017, von Johannes Ullrich

Fachtagung der Technischen Berater „HuD“ in Hoya.

Zur ersten Fachtagung der Technischen Berater Hochwasserschutz und Deichverteidigung lud die Bundesschule in Zusammenarbeit mit dem Team HuD vom 17.-19.11.2017 in das Tagungszentrum in Hoya ein.

Mehr als 200 TeBe HuD, davon einer aus Weilburg, folgten der Einladung und konnten sich interessante Fachvorträge zum Klimawandel und der Risikokommunikation  am Samstag und zum Thema Deichverteidigung und Risikomanagement am Sonntag anhören. 

Die Vorträge reichten von den Klimafolgen bis 2100, über Starkregen und Sturzfluten bis hin zu Einsatzstrategien zur Deichverteidigung. Interessant war der Vortrag zweier Stabsfeldwebel der Bundeswehr, die 2013 den Deichbruch an der Elbe bei Fischbeck mittels Sprengung zweier Schuten zu schließen versuchten. 

Am Sonntag wurden noch die Neuerungen in der Lehrgangsausbildung an der Bundesschule besprochen. 

Um im Einsatzfall eine genaue Aussage über Pegel zu treffen, wurde der Mobile Pegel Trupp als Einheit vorgestellt. Der nächste Pegeltrupp von Weilburg ist in Lahnstein disloziert. 

In den Pausen und am Abend konnten sich die Teilnehmer untereinander Austauschen und Fachgespräche über Ausbildung, Übung und Einsätze, sowie die Einbindung der Technischen Berater im Landkreis führen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: