21.10.2017, von Walter Kokert

Aufbau einer Dekontaminationsschleuse

Samstagsausbildung beim THW Weilburg: Geübt wurde der Aufbau einer Dekontaminationsschleuse.

Die Helferinnen und Helfer der Bergungsgruppe erhielten am Standort des THW in Weilburg eine kurze theoretische Einweisung zum Bau einer Dekonschleuse. Dann ging es an den praktischen Aufbau. Verwendet wurden Materialien aus dem EGS (Einsatzgerüstsystem), das aufgrund der vielen möglichen Einsatzoptionen optimal für diese Aufgabe geeignet ist. Einschließlich Hilfskonstruktion wurden über 100 Teile verbaut. 

Mit ca. 4 Meter Durchfahrtshöhe ist die Schleuse für LKWs geeignet, die z.B. aus einem mit Schweinegrippe belastetem Gebiet herausfahren wollen. Im Einsatzfall werden die Fahrzeuge mit einer Desinfektionsflüssigkeit dekontaminiert.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: